Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Bericht nach Vogelschutzrichtlinie


Nach der EU-Vogelschutzrichtlinie (Richtlinie 2009/147/EG) müssen die Mitgliedstaaten regelmäßig an die Europäische Kommission berichten, seit Mitte 2011 werden hierbei Informationen zu Bestandsgrößen, Trends, Verbreitung, Gefährdungen und Maßnahmen abgefragt. Deutschland hat der EU seinen nationalen Bericht nach den geänderten Vorgaben erstmalig im Dezember 2013 übermittelt.

 zu den Berichtsdaten 2013

Für die Berichterstellung wurde auf die Daten aus dem bundesweiten Vogelmonitoring, auf Länderdaten und Informationen des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten zurückgegriffen.

Die Vogelschutzrichtlinie der EU (Richtlinie 2009/147/EG) trat im Jahr 1979 in Kraft, um dem Rückgang der europäischen Vogelbestände entgegenzuwirken. Die Vogelschutzrichtlinie verfolgt das Ziel, die Bestände sämtlicher in der Europäischen Union heimischen wildlebenden Vogelarten einschließlich der Zugvogelarten und ihrer Lebensräume zu erhalten.

Die Vogelschutzrichtlinie sieht vor, dass die EU-Mitgliedstaaten in regelmäßigen Zeitabständen über die Umsetzung der Richtlinie und Maßnahmen zum Vogelschutz an die Europäische Kommission berichten (Berichtspflicht nach Artikel 12 der Vogelschutzrichtlinie). Bisher wurden die Berichte alle drei Jahre erstellt. Sie enthielten – neben allgemeinen Aussagen zur nationalen Umsetzung der Richtlinie – Angaben der Länder zu den durchgeführten Maßnahmen. Die Berichte enthielten jedoch keine systematische Bewertung des Erhaltungszustands der Vogelarten oder eine Analyse, welchen Beitrag die Vogelschutzgebiete zum Schutz der europäischen Vogelarten leisten. Mit dem neuen Berichtsformat wurde dieser Mangel behoben. 

Nach den aktuellen Vorgaben der EU werden die Berichte nach Artikel 12 der Vogelschutzrichtlinie in ähnlicher Weise wie diejenigen zur FFH -Richtlinie erstellt. Damit sollen Erfolge und zukünftige Handlungsschwerpunkte auf nationaler wie EU-Ebene festgestellt werden.

 zu den Vorgaben der EU

Die Ergebnisse des nationalen Berichts nach Art. 12 der EU-Vogelschutzrichtlinie zeigen, dass mit konsequenten Artenhilfsmaßnahmen Erfolge erreicht werden können. In der Gesamtschau zeigt die Vogelwelt Deutschlands allerdings besorgniserregend viele abnehmende Bestände.

 zu den Ergebnissen

Downloads

 Vögel in Deutschland 2014 (barrierefreie pdf-Datei, 13,3 MB)

 Vögel in Deutschland 2013 (barrierefreie pdf-Datei, 5,4 MB)

 Lage der Natur in Deutschland (pdf-Datei, 3 MB)

 Bestände und Trends von Brutvögeln (barrierefreie pdf-Datei, 138 KB)

 Bestände und Trends von Überwinterern (barrierefreie pdf-Datei, 88 KB)

 Steckbriefe ausgewählter Vogelarten (pdf Datei, 1,2 MB)

Letzte Änderung: 16.06.2016

 Artikel drucken