Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Artenvielfalt der Blütenbestäuber


Blütenpflanzen stellen einen großen Teil der weltweiten Biologischen Vielfalt dar. Sie transportieren Pollen oder Pollenpakete von einer Blüte zur nächsten und ermöglichen auf diese Weise die sexuelle Fortpflanzung und Fruchtanlage von Pflanzen.

Außer Wildbienen, die mit ca. 30.000 Arten bekannt sind für ihr Bestäuberverhalten, tragen auch viele andere Hautflügler und ein Großteil der über 150.000 bekannten Fliegenarten zur Blütenbestäubung bei. Aber auch andere Tiergruppen wie einige Vogelarten, Säugetiere, Käfer, Fledermäuse und sogar Beuteltiere bestäuben Blüten.
Einige bestäubende Tierarten sind spezialisiert auf eine Pflanzenart oder Gattung, andere nutzen verschiedenste Blütenpflanzenarten.

Die Koevolution von Pflanzen und Bestäubern weist eine große Mannigfaltigkeit von faszinierenden Anpassungen auf. Viele dieser Beziehungen, selbst bei einigen wirtschaftlich bedeutenden Kulturpflanzen, sind unzureichend bekannt.

siehe auch unter  Agrobiodiversität,  Biologische Vielfalt

Letzte Änderung: 12.06.2009

 Artikel drucken