Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Urteile des Europäischen Gerichtshofs (Auswahl)

EuGH-Urteile zur Vogelschutzrichtlinie - Schutzgebietsausweisung (Art. 4)

  • Europäischer Gerichtshof (1991): Vogelschutz - Leybucht: Gebietsabgrenzung/-verkleinerung, Schutzmaßnahmen, Eingriffe. Urteil des EuGH vom 28. Februar 1991, C-57/89, Europäische Kommission/Bundesrepublik Deutschland.
  • Europäischer Gerichtshof (1993): Vogelschutz - Santona: Gebietsmeldung, Schutzmaßnahmen, Eingriffe. Urteil des EuGH vom 2. August 1993, C-355/90, Europäische Kommission/Königreich Spanien (s.a. Zeitschrift für Umweltrecht 5(6): 305-310 - mit Anmerkungen von Gerd Winter).
  • Europäischer Gerichtshof (1996): Vogelschutz - Lappelbank: Gebietsmeldung/-abgrenzung, Berücksichtigung wirtschaftliche Erfordernisse, überwiegendes öffentliches Interesse. Urteil des EuGH vom 11. Juli 1996, C-44/95, Europäische Kommission/Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland (s.a. Zeitschrift für Umweltrecht 7(5): 251-255 - mit Anmerkungen von Gerd Winter).
  • Europäischer Gerichtshof (1998): Vogelschutz: Gebietsmeldung, IBA-Gebiete. Urteil des EuGH vom 19. Mai 1998, C-3/96, Europäische Kommission/Die Niederlande.
  • Europäischer Gerichtshof (1999): Vogelschutz - Poitevin Marsh: Gebietsmeldung, faktische Vogelschutzgebiete. Urteil des EuGH vom 25. November 1999, C-96/98, Europäische Kommission/Französische Republik.
  • Europäischer Gerichtshof (2000): Vogelschutz - Basses Corbières: Gebietsmeldung, IBA-Gebiete. Urteil des EuGH vom 07. Dezember 2000, C-374/98, Europäische Kommission/Französische Republik (s.a. Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg 10(1): 43-45 - mit Anmerkungen von O. Heuser).
  • Europäischer Gerichtshof (2003): Vogelschutz: rechtliche Sicherung, Schutzmaßnahmen. Urteil des EuGH vom 27. Februar 2003, C-415/01, Europäische Kommission/Königreich Belgien.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Vogelschutz: Gebietsauswahl, Ermessensspielraum, wirtschaftliche Erfordernisse, überwiegendes öffentliches Interesse. Urteil des EuGH vom 23. März 2006, C-209/04, Europäische Kommission/Republik Österreich.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Vogelschutz: Gebietsabgrenzung, Gebietsrücknahme. Urteil des EuGH vom 13. Juli 2006, C-191/05, Europäische Kommission/Portugiesische Republik.
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Vogelschutz: Gebietsauswahl, IBA-Verzeichnis. Urteil des EuGH vom 28. Juni 2007, C-235/04, Europäische Kommission/Königreich Spanien. (Vergleichbare Urteile liegen vor gegen Die Niederlande (C-3/96, siehe oben) sowie - nicht aufgeführt - gegen Italien (C-378/01 vom 20.3.2003), Finnland (C-240/00 vom 6.3.2003) und Frankreich (C-202/01 vom 26.11.2002).
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Vogelschutz: Gebietsauswahl, Ermessensspielraum, IBA-Verzeichnis, Gebietsabgrenzung, Schutzmaßnahmen (auch Art. 6(2) bis 6(4) FFH -RL). Urteil des EuGH vom 13. Dezember 2007, C-418/04, Europäische Kommission/Irland.

Nach oben


EuGH-Urteile zur FFH-Richtlinie - Gebietsmeldung (Art. 4)

  • Europäischer Gerichtshof (2000): “First Corporate Shipping”. Mündungsgebiet der Severn: Gebietsabgrenzung, Ermessen der Mitgliedstaaten, wirtschaftliche und soziale Erwägungen. Urteil des EuGH vom 7. November 2000, C-371/98, The Queen/Secretary of State for the Environment, Transport and the Regions.
  • Europäischer Gerichtshof (2001): Gebietsmeldung: Ermessen der Mitgliedstaaten, Gebietsinformationen. Urteil des EuGH vom 11. September 2001, C-67/99, Europäische Kommission/Irland.
  • Europäischer Gerichtshof (2001): Gebietsmeldung: Ermessen der Mitgliedstaaten, Gebietsinformationen. Urteil des EuGH vom 11. September 2001, C-71/99, Europäische Kommission/Bundesrepublik Deutschland.
  • Europäischer Gerichtshof (2001): Gebietsmeldung: Ermessen der Mitgliedstaaten, Gebietsinformationen. Urteil des EuGH vom 11. September 2001, C-220/99, Europäische Kommission/Französische Republik.
  • Europäischer Gerichtshof (2005): „Draggagi u.a.“. Gebietsmeldung: Liste der Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung, nationale Listen, Schutzmaßnahmen (Art. 6(2) bis 6(4)). Urteil des EuGH vom 11. September 2005, C-117/03, Società Italiana Dragaggi SpA und andere/ Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti, Regione Autonoma del Friuli Venezia Giulia.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Neubau der BAB 94 München–Mühldorf–Simbach–Pocking im Teilabschnitt Forstinning–Pastetten. Gebietsmeldung: Liste der Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung, nationale Listen, Schutzmaßnahmen (Art. 6(2) bis 6(4)), Eingriffe. Urteil des EuGH vom 11. September 2005, C-244/05, Bund Naturschutz in Bayern e.V. und andere/Freistaat Bayern.

Nach oben


EuGH-Urteile zum Verschlechterungsverbot und zur FFH-Verträglichkeitsprüfung (Art. 6 FFH-Richtlinie)

  • Europäischer Gerichtshof (2000): Vogelschutz - Basses Corbières: FFH -Verträg­lichkeitsprüfung für Vogelschutzgebiete (Art. 6(3) und 6(4) in Verb. mit Art. 7). Urteil des EuGH vom 07. Dezember 2000, C-374/98, Europäische Kommission/Französische Republik (s.a. Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg 10(1): 43-45 - mit Anmerkungen von O. Heuser).
  • Europäischer Gerichtshof (2002): Vogelschutz - Owenduff-Nephin Beg Complex: Verschlechterungsverbot für Vogelschutzgebiete (Art. 6(2) in Verb. mit Art. 7). Urteil des EuGH vom 13. Juni 2002, C-117/00, Europäische Kommission/Irland.
  • Europäischer Gerichtshof (2005): Herzmuschelfischerei. FFH -Verträglichkeits­prüfung: Interpretation der Begriffe „Plan“ und „Projekt“, Auslösung, Erhaltungsziele, Verschlechterungsverbot versus FFH -VP. Urteil des EuGH vom 7. September 2004, C-127/02, Nationale Vereinigung zur Erhaltung des Wattenmeers/Die Niederlande.
  • Europäischer Gerichtshof (2005): Gibraltar. Verschlechterungsverbot: Sukzession, Auslösung der FFH -VP-Pflichtigkeit, Anwendung in AWZ. Urteil des EuGH vom 20. Oktober 2005, C-6/04, Europäische Kommission/Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): FFH -Verträglichkeitsprüfung: Auslösung, Wahrscheinlichkeit einer Beeinträchtigung, Einwirkungen auf Schutzgebiet von außen. Urteil des EuGH vom 10. Januar 2006, C-98/03, Europäische Kommission/Bundesrepublik Deutschland.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Castro verde: FFH -Verträglichkeitsprüfung: Auslösung, Alternativenprüfung. Urteil des EuGH vom 26. Oktober 2006, C-239/04, Europäische Kommission/Portugiesische Republik.
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Parco Nazionale dello Stelvio. Verschlechterungsverbot, FFH -Verträglichkeitsprüfung: Anforderungen Verträglichkeitsstudie und -prüfung. Urteil des EuGH vom 20. September 2007, C-304/05, Europäische Kommission/Italienische Republik.

Nach oben


EuGH-Urteile zum Artenschutz (Art. 12-16 FFH-Richtlinie)

  • Europäischer Gerichtshof (2002): Schutz der Meeresschildkröte Caretta caretta auf Zakinthos/Griechenland. Urteil des EuGH vom 30. Januar 2002, C-103/00, Europäische Kommission/Hellenische Republik (Griechenland).
  • Europäischer Gerichtshof (2005): Gibraltar. hier: Beschädigung oder Zerstörung von Fortpflanzungs- und Ruhestätten, Vorsätzlichkeit[1]. Urteil des EuGH vom 20. Oktober 2005, C-6/04, Europäische Kommission/Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Absichtbegriff, Ausnahmeregelung. Urteil des EuGH vom 10. Januar 2006, C-98/03, Europäische Kommission/Bundesrepublik Deutschland.
  • Europäischer Gerichtshof (2006): Schutz der Vipernart Vipera schweizeri auf Milos/Griechenland. Urteil des EuGH vom 16. März 2006, C-518/04, Europäische Kommission/Hellenische Republik (Griechenland).
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Arten-Aktionspläne, Monitoring. Urteil des EuGH vom 11. Januar 2007, C-183/05, Europäische Kommission/Irland.
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Günstiger Erhaltungszustand und Ausnahmeregelung. Urteil des EuGH vom 10. Mai 2007, C-508/04, Europäische Kommission/Republik Österreich.
  • Europäischer Gerichtshof (2007): Jagd auf Wölfe, Ausnahmeregelung. Urteil des EuGH vom 14. Juni 2007, C-342/05, Europäische Kommission/Republik Finnland.

Nach oben

Letzte Änderung: 14.07.2010