Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbrief EUROPARC

Föderation EUROPARC
EUROPARC Federation, gegründet 1973


Mitglieder:

Mitglieder bei EUROPARC sind ca. 430 Organisationen aus 35 europäischen Ländern und eine aus der USA, die zusammen mehr als 400 Schutzgebiete repräsentieren. Neben Regierungsbehörden und Schutzgebietsverwaltungen gehören zu den Mitgliedern auch regierungsunabhängige Naturschutzorganisationen sowie Forschungseinrichtungen.


Ziele:

EUROPARC bietet den Mitgliedern ein Forum zum Austausch von Erfahrungen beim Management von Schutzgebieten, zur Projektzusammenarbeit und zur Förderung gemeinsamer Ziele:

  • Förderung guter fachlichen Praxis beim Management von Schutzgebieten;
  • Hilfestellung bei der Einrichtung neuer Schutzgebiete;
  • Gewinnung der Anerkennung für die Rolle der Schutzgebiete beim Erhalt des europäischen Naturerbes;
  • Beeinflussung zukünftiger Politiken - besonders im Rahmen der EU - zum Vorteil der Schutzgebiete.

Arbeitsweise:

Beschlussfassendes Organ ist die jährlich stattfindende Generalversammlung. Neben der Föderation EUROPARC als europäischer Dachverband, bestehen für einzelne Länder nationale Sektionen, so z.B. für Deutschland, Frankreich, Italien, die Nordischen und Baltischen Staaten, Serbien, Montenegro, Spanien, die Tschechische Republik, Großbritannien sowie Irland und Island.


Kontakt:

EUROPARC Federation Headquaters
P.O. Box 1153
94475 Grafenau, Deutschland
Tel.: +49 8552 9610 0
Fax: +49 8552 9610 19

E-Mail:  office@europarc.org


Aktivitäten des BfN:

Das BfN arbeitet zu einzelnen Themen mit EUROPARC Federation zusammen (z.B. Europäische Charta für Nachhaltigen Tourismus in Schutzgebieten). Aktuell unterstützt BfN im Rahmen der Verbändeförderung das Projekt "ChartaNet" zur Weiterentwicklung des Netzwerks der Europäischen Charta.

Letzte Änderung: 20.01.2011